Zum Inhalt springen

NIKON Df

NIKON_DF_a

RETRO KAMERA VON NIKON

Im Jahre 2013 brachte NIKON diese wunderschöne Digital-Kamera im Retro-Look heraus. Ausgestattet mit der Technik und dem 16.2 MP Sensor der D4 war diese Kamera für alle diejenigen gedacht, die bei den neuen Digitalkameras die Möglichkeit vermissen, die Einstellungen manuell vornehmen zu können.

Ich habe sonst nur analoge NIKON Kameras. Auf diese Kamera bin ich durch einen YouTuber aufmerksam geworden, den ich abonniert habe: Mattias Burling aus Schweden.

Er ist ein absoluter Viel-Tester und macht kurze, knackige Videos, die immer auch Testfotos enthalten. Kein langes Geschwafel, alles auf den Punkt, jedes Video ein Genuss.

DIE BESTE BILDQUALITÄT

Als er, der inklusive LEICA, SONY, CANON, PENTAX etc. hunderte Kameras und Objektive getestet hat, dann ein Video veröffentlichte, in dem er seine TOP 5 Kameras bezüglich Bildqualität bekannt geben wollte - da war ich sehr gespannt welche Kamera seine Nummer 1 ist.

Hier das Video:

YouTube

AUSFÜHRLICHES VIDEO ZUR NIKON Df

Er hat dann auch noch ein Video nur über die NIKON Df gemacht:

GLÜCK GEHABT . . .

Auf der Suche nach einer möglichst gut erhaltenen Kamera bin ich im Frühjahr 2020 bei eBay auf einen Händler gestoßen, der von NIKON gerade einen ganzen Schwung von Ausstellungskameras erhalten hatte, im Neuzustand, mit OVP und allem Zubehör, vor Auslieferung nochmal im NIKON-Werk durchgecheckt, mit zwei Jahren Werksgarantie und das noch zu einem Preis, zu dem auf eBay gleichzeitig Kameras mit sichtbaren Gebrauchsspuren angeboten wurden. Was ein Glück!

Hier ist das NIKKOR 135mm f2 DC Teleobjektiv an der Kamera, das eine einzigartige Eigenschaft hat, auf die weiter unten noch gesondert eingegangen wird.

NIKON_DF_b
NIKON_Df_black

DIE SCHWARZE Df

Die Df gibt es identisch auch ganz in schwarz.

Die Wahlräder für Blende, Verschlusszeit und ISO sehen für mich im gefrästen Aluminium-Look aber am schönsten aus und auch sonst passt die alufarbene Ausführung in meinen Augen besser zum Retro-Look der Df.

Ken Rockwell, der einen sehr guten Bericht über die Df geschrieben hat, hat mich in dieser Meinung noch bestärkt. Hier der Link zu seinem sehr guten Testbericht.

AF-S NIKKOR 50mm f1.8 G (SPECIAL EDITION)

Damit das 50mm auch optisch perfekt zur Df Kamera passt, hat NIKON eine Special Edition dieses Objektivs aufgelegt. Nicht im sonst üblichen NIKON-Gold, sondern mit silberfarbenem Aufdruck.

Ken Rockwell hat auch zu diesem Objektiv einen Testbericht erstellt, der für Interessenten an diesem Objektiv wärmstens empfohlen wird.

NIKON50mmf18G
Nikkor_135f2

NIKKOR 135mm f2 DC - KING OF BOKEH!

1990 brachte NIKON dieses außergewöhnliche Teleobjektiv auf den Markt. Die Besonderheit: Es hat zwei Blendenringe - einen unten und dann noch einen zweiten oberhalb, mit der Bezeichnung "DEFOCUS IMAGE CONTROL". Nur der untere reguliert Lichteinfall und Schärfentiefe im Schärfebereich. Der obere Blendenring ist ausschließlich für die Unschärfe zuständig, für das Bokeh.

Wenn man am oberen Ring zum "F" hin dreht, dann wird das Bokeh des Vordergrunds verändert (Front), zum "R" hin das Bokeh des Hintergrunds (Rear).

Steht der Ring (wie hier im Bild) auf der Nullstellung, dann agiert es als ganz normales 135er Tele.

Dieses Objektiv ist für Auflösungen bis 24 MP konstruiert, bei solchen Sensoren ist es außergewöhnlich scharf. Wer eine NIKON Z7 Kamera hat oder die Anschaffung plant, sollte sich das mit dem Kauf überlegen. Aber für die NIKON Df ist es das Teleobjektiv! Auch vom Design her übrigens, die neueren NIKON-Objektive haben nämlich goldene Beschriftung, was zur alufarbenen Df nicht so gut aussieht.

Wer gerne mehr Infos zu diesem Objektiv haben möchte, wird auf der Webseite von Ken Rockwell fündig (Testbericht).